Es gilt das gesprochene Wort.
 
Liebe Mitglieder der LiS, liebe Freunde,
 
70 ist das neue 50! Die Zahl der Menschen, die auch im fortgeschrittenen Alter geistig und körperlich besonders leistungsfähig sind, war nie größer als heute. Wir werden glücklicherweise nicht nur statistisch immer älter, wir möchten auch viel länger eine aktive Rolle in unserer Gesellschaft spielen. All dies sind handfeste Indizien dafür, dass das gesellschaftliche als auch politische Gewicht der älteren Generation in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen wird. 
 
Die Gründung der Liberalen Senioren und ihres niedersächsischen Landesverbands in einem derartigen gesellschaftlichen Umfeld war überfällig: Während andere politische Parteien größeren Wert auf die Alimentierung und 'Versorgung' älterer Menschen legen, ist es schlüssiger Bestandteil der liberalen Idee, Menschen jeden Alters und in jedem Lebensabschnitt ein eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Als Generalsekretär der Freien Demokraten in Niedersachsen bin ich deswegen sehr froh und auch ein bisschen stolz darüber, dass unsere Partei in Niedersachsen auch etwa bei der Formulierung politischer Forderungen auf das große Engagement eines derart umtriebigen Landesverbandes der Liberalen Senioren zurückgreifen kann, dem ich mit vollem Stolz auch selber angehöre:
 
Für unser Land wäre es eine große Chance und von vielen Senioren wird regelmäßig der Wunsch formuliert, dass ihr beruflicher und menschlicher Erfahrungsschatz den Betrieben auch über das bislang starre Renteneintrittsalter hinaus verfügbar bleibt und endlich flächendeckend ein flexibles Renteneintrittsalter eingeführt wird. Die Digitalisierung gerade in einem Flächenland wie Niedersachsen kann es für ältere Menschen vor allem auch in ländlichen Regionen ermöglichen, die medizinische Versorgung sicher zu stellen und so länger in ihren vier Wänden wohnen zu bleiben. Neue Formen des Zusammenlebens zwischen jüngeren und älteren Menschen profitieren von der Lebenserfahrung und dem Engagement der Älteren. 
 
Dass Freie Demokraten und Liberale Senioren auch in Niedersachsen harmonisch und konstruktiv zusammen arbeiten, zeigt sich nicht zuletzt in den politischen Positionierungen unserer Partei zu diesen wie auch anderen Fragen der Gegenwart. Gleichzeitig werfen Bundestagswahl und Landtagswahl ihre Schatten voraus und neben der Verabschiedung eines Wahlprogramms zur Landtagswahl wird es in den kommenden Monaten auch besonders darauf ankommen, im Wahlkampf gemeinsam Präsenz zu zeigen. Nur so werden wir unsere gemeinsamen politischen Ziele erreichen können und erfolgreich sein. Auf diese und auf alle weiteren Herausforderungen mit Ihnen freue ich mich. Dem heutigen Abend, an dem ich aufgrund der zeitgleichen Plenumssitzung des Niedersächsischen Landtags leider ich teilnehmen kann, wünsche ich einen guten Verlauf! 

Herzliche Grüße, Ihr Gero Hocker