Es gilt das gesprochene Wort.

Sehr geehrte liberale Seniorinnen und Senioren,
sehr geehrter Herr Parr,
lieber Dieter Palm,
sehr geehrte Gäste!

10 Jahre ehrenamtliches Engagement für die Generation „Ü60“ in der Region Hannover sind ein dickes „Dankeschön“ an die Mitglieder und insbesondere den Vorstand der LiS Region Hannover wert! Ihr außerordentliches Engagement für die Interessen der Seniorinnen und Senioren ist mit einem großen zeitlichen und inhaltlichen Arbeitsaufwand verbunden und stellt einen wichtigen Beitrag für gesellschaftliche und politische Diskussions- und Veränderungsprozesse dar.

Als Vorsitzende der FDP-Fraktion Region Hannover freue ich mich, Ihnen von der FDP-Fraktion Region Hannover die herzlichsten Glückwunsche zum runden Jubiläum der LiS Region Hannover übermitteln zu dürfen.

Meine sehr geehrte Damen und Herren,
heute ist in der Bevölkerung jeder 4. Mensch älter als 60 Jahre, und die Tendenz ist immer noch steigend: Bald wird jeder 3. Mensch über 60 Jahre alt sein. Politik für den 3. Lebensabschnitt der Menschen wird somit in der Gesellschaft immer wichtiger. Selbstbestimmung, Selbsthilfe und politische Beteiligung sind für die Seniorinnen und Senioren Haupthemen. Eine weitaus höhere Lebenserwartung als vor 50 Jahren haben nicht nur die „gefühlten“ Altersgrenzen verschoben: Die Möglichkeit, wie selbstverständlich auch im höheren Alter noch aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können und zu wollen, prägt die heutige Generation der Seniorinnen und Senioren! Sprach man vor 50 Jahren mit negativem Unterton von den „Alten“, wenn die Menschen in die Rente eintraten, so sind es heute die „Jungsenioren“ – eine immer hochwillkommene Stütze für das soziale Leben! - Wie viele Aktivitäten im sozialen Bereich würden nicht zu Stande kommen, wenn da nicht die zufassenden, allseitig interessierten und immer noch lernhungrigen Seniorinnen und Senioren wären, die ihre Zeit in den Dienst der Allgemeinheit stellen.

Die Liberalen Senioren der Region Hannover haben sich in den letzten 10 Jahren in viele politische und gesellschaftliche Diskussionen eingebracht und auch auf diese Weise entscheidende Beiträge bei wichtigen Entscheidungsprozessen geleistet.

Die Politik ist gefordert, die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Seniorinnen und Senioren heute so lange wie möglich selbstbestimmt und selbständig auch bis ins hohe Alter hinein leben können. Die Politik muss dafür Sorge tragen, die Rahmenbedingungen für politische und gesellschaftliche Teilhabe von Seniorinnen und Senioren zu schaffen. Wichtig ist hier zum Beispiel, dass eine ausreichende medizinische und pflegerische Versorgung gestellt werden kann. Besonders wichtig ist der FDP-Regionsfraktion, dass darauf geachtet wird, ein solidarisches Miteinander der Generationen vor dem Hintergrund einiger kontrovers diskutierter Themen auch zukünftig durch eine umsichtige Politik zu gewährleisten (Stichworte: Rente, Investitionen in Bildung u. a.). Wir freuen uns daher auf einen weiteren regen Austausch und Dialog mit Ihnen zu zukunftsrelevanten Themen!

Als Gründungsmitglied der LiS in Isernhagen bin ich stolz auf das, was wir bisher geleistet haben, um auf drängende Fragen, Probleme und Forderungen der Seniorinnen und Senioren über Veranstaltungen und inhaltliche Arbeit aufmerksam zu machen! Gemeinsam mit den Liberalen Senioren der Region Hannover freue ich mich auf künftige gemeinsame Aktivitäten und würde mich sehr freuen, wenn wir in 10 Jahren bei der Feier des 20jährigen Jubiläums wieder auf ein aktives, erfüllendes und erfolgreiches Vereinsleben und –arbeiten zurückblicken können. - Ich wünsche Ihnen und Euch weiterhin viel Kraft, Mut, Glück und Erfolg bei allen Euren anstehenden Projekten und Vorhaben!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Christiane Hinze
-Vorsitzende FDP-Fraktion Region Hannover-